28
Feb

Februar 2013

Damit mir nicht langweilig wird, habe ich ein neues Projekt angefangen und das erste Zubehörteil hat mich per Post aus dem Vereinten Königreich schon erreicht.

Raspberry Pi Modell B

Es ist ein Raspberry Pi Modell B mit einem ARM1176JZF-S CPU (700 MHz), 512 MB RAM und 8 GB Speicher via SD-Karte. Er soll als MediaCenter mal seinen Dienst verrichten und deshalb läuft jetzt ein RaspBMC System drauf, welches ich nach dieser Anleitung mit dem Script und Linux-Boardmitteln (Python) installiert habe. RaspBMC hat als Frontend das bekannt XBMC in der aktuellen Version. Zur Steuerung benutze ich die Android App Yatse.

Schlagworte: ,
Kategorien: Mein Linuxtagebuch

6 thoughts on “Februar 2013

  1. andi
    29. März 2013 um 21:00

    Ein schönes Spielzeug. 🙂
    Ist ein Gehäuse mit dabei?

    • odh
      2. April 2013 um 17:39

      Nein, leider nicht. In meinem Fall auch nicht wirklich nötig, da genau das den Reiz ausmacht.

  2. andi
    5. April 2013 um 10:58

    Solange wie man mit dem Gerät spielt geht es ohne Gehäuse.
    Hat man dem Raspberry Pi feste Aufgaben zugeteilt und konfiguriert, gehört es geschützt in ein Gehäuse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.