Hier mein Beitrag zum Thema Steam für Linux Beta Test:

So sieht es aus, wenn der AMD/ATI Treiber versagt

Laut dem Internet hat AMD/ATI mal eben vergessen diese Erweiterung in ihren proprietären Grafiktreiber einzubauen – ohne Worte, oder?! Spiele ich halt weiter in Ruhe Regnum Online

Ich habe über Google+ einen Beta-Tester Code für das neue Augmented Reality Spiel von Google namens Ingress bekommen. Das ist eine Mischung aus Geocaching, Capture-The-Flag und Geheimdienst-Thriller. Selbstverständlich gibt es zwei Gruppen – Enlightened und Resistance -, welche derzeit vorgegebene Portale erobern, halten und ausbauen müssen. Ganz lustig und aufregend bis jetzt im Beta-Test, bin gespannt, wie es nach Freigabe werden wird.

Das Samsung NC10 von Ubuntu 12.04 LTS auf 12.10 aktualisiert und habe mich an Andi seinen Artikel erinnert, wo er beschreibt, wie man die neue Amazon-Shopping-Lens weg bekommt. Danke nochmal 😉 Ansonsten fiel mir auf den ersten Blick nichts Neues auf, meine Icons, mein Hintergrund und sonstige Einstellungen wurden alle übernommen.

Ubuntu 12.10 auf dem Samsung NC10

Zum Android-App Fundus ist Mau-Mau (Bluetooth) zum gepflegten Kartenspiel gegeneinander hinzugekommen und zur JPG-Bildbearbeitung habe ich Pixlr Express und Snapseed installiert, falls man wider Erwartens doch mal ein gutes Foto mit der Handykamera machen muss.

Ich wünsche euch allen einen tollen Jahresabschluss, rutscht gut rein und ich hoffe euch im neuen Jahr hier wieder begrüßen zu dürfen.

31
Aug

August 2012

Nachdem der Desktop sich in Grün und das Asus X101 sich in Rot kleiden, habe ich das Samsung NC10 in beruhigendem Blau aufgehübscht. Das Hintergrundbild und die blauen Azenis Icons sind natürlich von gnome-look.org, das Blue FireFox_by_Larry Persona für den Firefox und ein Hintergrund für die SpeedDial-Startseite.

Beim Lenovo Tablet und dem Motorola Pro habe ich noch AirDroid installiert, mit dem man bequem seine Android-Geräte über den Browser benutzen, warten, steuern kann. Das kann einerseits über das eigene WLAN-Netz erfolgen, oder via https auch über WAN. Dateien können via Drag and Drop verschoben werden, SMS geschrieben, Kontakte verwaltet, etc pp.. Eine sehr nützliche und komfortable Angelegenheit. IM+ für Android hat jetzt auch OTR-Funktionalität, lässt es sich aber mit knapp 4€ bezahlen, was es mir aber Wert ist.

31
Mai

Mai 2012

Nach nunmehr 2 Jahren gibt es wieder eine LTS Version von Ubuntu. Das habe ich als Anlass genommen und alle Rechner auf diese Version aktualisiert. Die X101 und NC10 Netbooks habe ich mittels der Upgrade-Funktion aktualisiert. Das verlief reibungslos. Bei Beiden tut jetzt Unity3D seinen Dienst verrichten, da der Leistungsunterschied nicht mehr so gravierend ist. Toll finde ich das HUD, nicht so toll die Bootzeit.

Den Desktop habe ich mit einer kompletten Neuinstallation beglückt. Der Gute lief ja vorher mit allerlei 3D Effekten und Grafikschnickschnack – nun bekommt er maximal Unity2D zum Laufen, die Grafikkarte wird nicht wirklich erkannt, wobei er irgendwie doch den NVIDIA-Grafiktreiber installiert hat, der aber Fehlerhaft ist und deshalb auf einer Blacklist gelandet ist. Schaut aber dennoch toll aus 🙂

Das Wallpaper und die Icons sind wie üblich von gnome-look.org, der Firefox hat als Persona übrigens das FireFox Green bekommen und die SpeedDial-Startseite ein Hintergrundbild.

Zum Synchronisieren meiner Backups bin ich nun von Synkron zu FreeFileSync gewechselt, da Synkron kaum noch Updates erfährt und die 64bit Unterstützung nicht wirklich gegeben ist. Als zweiten Browser, den ich ausschließlich für Google+ nutze, habe ich mir noch Chromium installiert, da es für den die ganzen G+ erleichternden Plugins gibt. Damit im Dateibrowser Nautilus meine RAW-Dateien als Vorschaubilder angezeigt werden, musste ich nur diese Anleitung bei uu.de befolgen.

Für den Firefox habe ich noch den DownloadHelper Plugin installiert, damit ich Videos einfacher aus dem Internet herunterladen und mit Hilfe des FFmpeg Pakets auch umwandeln kann. Wie immer habe ich AdBlock Plus, Download Statusbar, Proxtube, Speed Dial und WOT als Erweiterungen am Laufen.

Als kleine Aufheiterung für Zwischendurch spendierte Canonical im Ubuntu Software Center die Spiele Command & Conquer Tiberium Alliances und Lord of Ultima 🙂 Für das C&C Spiel habe ich noch im Firefox Greasemonkey und zwei Helferscripte installiert, das eine hilft beim Angriffe simulieren und das andere beim Basis optimieren.

Beim vierzehnten Linux/MacOS Stammtisch waren wir zu Siebent im Rauschenbach und diskutierten über C, Python, WLAN-Router, FPGAs, autonome Fahrzeuge, Musik, Fotos und vieles mehr.